Gegen Kater und Kälte mit Aronia

aus http://schleiz.otz.de/web/schleiz/startseite/detail/-/specific/Haidefeld-Tipps-gegen-Kater-und-Kaelte-2013974325

Zum gesunden Start ins neue Jahr empfiehlt Kräuterfrau Sieglinde Leibner  eine Aronia-Kur. Die Beere hat enorme Heilwirkungen

Um gesund ins neue Jahr zu starten, schwört die Haidefelderin auf eine Aronia-Kur. „Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Aroniabeere mit ihren Heilwirkungen alle anderen Beeren in den Schatten stellt.“ Sie soll den Körper entgiften, entschlacken und putzt die Venen aus. Auch Herzinfarkt und Schlaganfall sowie Demenz soll die Beere verhindern. „Die Aroniabeere stärkt das Immunsystem, hilft bei Erkältungen, Allergien, zur Krebsvorbeugung, Müdigkeit, Mattheit und Depressionen.“

Man muss nicht gleich zur Kopfschmerztablette greifen, wenn nach der Silvesterfeier der Kater um sich greift. Und auch bei Erkältung sollte man nicht gleich starke Arznei schlucken. Kräuterfrau Sieglinde Leibner aus Haidefeld bei Gefell hat für beide Leiden Mittel aus der Natur parat.

Haidefeld. „Ein uraltes Rezept gegen den Kater ist Engelwurz, auch Angelikawurzel genannt“, weiß die Thüringer Olitätenkönigin von 2005/2006. „Das Kraut, ein Doldengewächs ähnlich dem Kümmel, gibt es als Tee, Tropfen oder direkt als Wurzelstücke.“ Letztere soll man nach einer durchzechten Nacht in den Mund nehmen, um Katerbeschwerden zu lindern. Gleichzeitig ist Engelwurz ein Schutzschild gegen Ansteckung bei Grippe. „Schon im Mittelalter kannte man die Wurzel, verwendete sie zum Beispiel zum Schutz vor Pest und Ruhr“, weiß die Kräuterfrau. Als weiteres Mittel nennt sie Schwedenbitter. „Ein kleiner Schluck davon oder ein paar Tropfen an den Schläfen verrieben machen den Kopf frei“, so Leibner. Auch dies sei ein uraltes Rezept, das bei dickem Kopf hilft. Die Kräuterfrau hat den so genannten Schwedenbitter als Tropfen, Schnaps oder als trockenes Gemisch zum Selbstansetzen in ihrem kleinen Laden parat. Wie schützt man sich am besten in der Winterkälte? „Wenn einen eine Erkältung erwischt hat, hilft ein heißer Tee aus Linden- oder Holunderblüten, dazu ein heißes Fußbad mit Salz, Salbei oder Thymian“, erklärt Leibner. Anschließend sollte man sich in warme Decken hüllen und eine Stunde schwitzen. Für herzkranke Menschen ist dies aber nicht geeignet. „Eine Erkältung treibt auch ein Schnäpschen aus Fichtenspitzen aus“, versichert Leibner. „Moosmännlein“ heißt dieser Kräuterschnaps bei ihr.

Wenn man eine schon länger andauernde Erkältung hat, empfiehlt die Fachfrau Mischtees aus Isländisch Moos, Spitzwegerich, Thymian, Huflattich, Eibisch, Königskerze und Schlüsselblumen. „Auch Inhalieren mit Thymian, Eukalyptus und Salzwasser hilft.“ Zum Einreiben hat Sieglinde Leibner Hustenbalsam vorrätig oder ätherische Öle für die Wohnung, zum Beispiel für eine Duftlampe.

Quelle:  http://schleiz.otz.de/web/schleiz/startseite/detail/-/specific/Haidefeld-Tipps-gegen-Kater-und-Kaelte-2013974325

Mein Tipp: Premium Aroniasaft, nicht erhitzt plus 39 Heil und Gewürzkräuter finden Sie hier  Cellin Power Aktiv Trunk mit Aronia plus 39 Kräuter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s